Stadt Eichstätt als aktives Zentrum

Die Stadt Eichstätt hat sich eine qualitative und nachhaltige Stadtentwicklung auf die Fahnen geschrieben. Dazu sind im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK) eine Vielzahl von Projektideen unter der Beteiligung der Bevölkerung entwickelt worden, die insbesondere auch auf die Stärkung der Innenstadt abzielen.

In der Startphase diente das extern angesiedelte Projektbüro Stadtentwicklung als Schnittstelle zwischen Eichstätter Akteuren und der Stadtverwaltung (Hauptamt, Stadtbauamt, Ordnungsamt, Tourist-Information) eingerichtet. Ein Bündel von Projekten wurde im Rahmen der Innenstadtmoderation zum Laufen gebracht. Für den Bereich Standortmanagement und Stadtmarketing ist die Standortbeauftragte Beate Michel zuständig.

„Eine der vordringlichen Aufgaben zum Erhalt einer lebendigen Innenstadt ist die Einrichtung eines Leerstandsmanagements, um ungenutzte gewerbliche Flächen wieder in Nutzung zu bringen. Dazu  bietet die Stadt Eichstätt die Möglichkeit einer direkten Ansprache für alle Interessierten - jetzt im Büro der Standortbeauftragten am Domplatz 8. Außerdem ist es erklärtes Ziel, die Zusammenarbeit mit den beteiligten Vereinen ProEichstätt und Haus und Grund Eichstätt zu intensivieren und gemeinsam eine positive Entwicklung der Innenstadt voranzutreiben.“

Ansprechpartner und Kontakt

Büro der Standortbeauftragten
Beate Michel
Domplatz 8
85072 Eichstätt
Tel: 08421/6001-406

Fax: 08421/6001-408

beate.michel@eichstaett.de

Sprechzeiten:
Mo – Fr  10:00 Uhr – 12:00 Uhr und 14:00 Uhr – 16:00 Uhr, für ausführliche Beratungsgespräche wird eine Terminvereinbarung empfohlen.

Loading...