Kontaktperson

Frau Michel Tel.: 08421 6001-412

Projekt Leergut – Zwischennutzung von freien Ladenflächen

leergut-westenstrasse-8-2.jpg

Im Projekt Leergut können ungenutzte Ladenflächen beispielsweise an Künstler oder für Startups bis zu drei Monate vermittelt werden. Das Leergut-Projekt wird über den Projektfonds im Rahmen von "leben findet innen statt" über die Städtebauförderung finanziell unterstützt. Eichstätter Akteure ermöglichen diesen Fonds durch ihre Spenden.

Das Leergut-Projekt geht auf eine Initiative örtlicher Kultur- und Kunstschaffender im Jahr 2015 zurück und wurde im Projektbüro Stadtentwicklung konzeptionell weiterentwickelt und organisiert. Die Zwischennutzungen sollen einen zeitlichen Rahmen von einem Tag bis maximal drei Monate haben. Mit dieser zeitlichen Beschränkung wird die anschließende, reguläre Mietnutzung in den Vordergrund gerückt. Da die Leergut-Nutzungen einen Beitrag zur Belebung der Innenstadt leisten, kann den Leergut-Mietern ein Mietzuschuss über den Projektfonds gewährt werden.

Chance für Eigentümer

Leerstehende und ungenutzte Ladenflächen sind oft unansehnlich und stören das Stadtbild. Im Leergut-Projekt werden diese hergerichtet und gewinnen schon damit an Attraktivität. Durch eine neuartige Nutzung gelingt es, das Interesse der Passanten zu wecken und Aufmerksamkeit in der Presse zu erzielen. Für den Immobilieneigentümer steigt damit die Chance, seine gewerblichen Räume im Anschluss wieder dauerhaft vermieten zu können.

leergut-pfahlstrasse-47-1.jpg

Präsentationsflächen mitten in der Stadt

Andererseits bietet das Projekt Leergut beispielsweise Künstlern oder Existenzgründern die Möglichkeit, sich zu erproben und in der Eichstätter Innenstadt zu präsentieren. Folgende Nutzungen sind bisher vorgesehen:

  • Atelierräume: Bildende Künstler nutzen die Leerstände als Werkstatt und/oder als Austellungsraum
  • Raum für Startups: Existenzgründer erproben ihre Geschäftsidee temporär 
  • Veranstaltungsraum: Vereine und sonstige Akteure mieten Räume für besondere Aktionen oder Veranstaltungen an

Weitere Nutzungsmöglichkeiten könnten eine Nacht der Galerien in mehreren Leerständen, ein offenes Bücherregal, Konzert- und Proberäume in Absprache mit der Nachbarschaft oder eine Plattform für Einzelvorträge bis hin zu Lesereihen sein.

Immobilie für „Leergut“ anbieten

leergut-westenstrasse-8-3.jpg

Anfrageformular („Ich suche“...)

leergut-pfahlstrasse-47-2.jpg
Loading...